Danke für Ihre Empfehlung!

Die Festzelte auf dem Dürkheimer Wurstmarkt

„Alles beim Alten“ könnte man fast sagen, denn auch in diesem Jahr laden neben den Schubkarchständen und dem Weindorf wieder wie gewohnt drei Festzelte zum Feiern, Leute kennenlernen und beste Stimmung erleben ein. 

Eines der drei Zelte ist allerdings neu: das bisherige Festzelt Ehresmann wird in diesem Jahr abgelöst vom Allgäuer Bier & Weinzelt, neuer Festwirt ist Peter Heitkamp. Neben Allgäuer Bier aus Bad Dürkheims Partnerstadt Kempten wird hier natürlich auch Wein aus Bad Dürkheim ausgeschenkt.

Das Festzelt Pfalzwiesen, das im vergangenen Jahr Nachfolger des Festzeltes Spreuer geworden ist, heißt in diesem Jahr Festzelt Pfalzrebe, bleibt aber nach wie vor unter Führung von Wilhelm Jockers und Manfred Weiß.

Und wirklich alles beim Alten bleibt im Festzelt Hamel, dem größten der drei Zelte, in dem Festwirtin Ilona Böhm schon seit Jahren für gute Stimmung sorgt.

Die Besonderheit beim Dürkheimer Wurstmarkt: Mit Ausnahme des Schlagernachmittags ist der Zutritt zu den Festzelten und dem dort gebotenen Musikprogramm jederzeit möglich - und das kostenfrei. Das Musikprogramm endet an jedem Veranstaltungstag um 24 Uhr, der Ausschank in den Festzelten läuft anschließend ohne Musik bis 2 Uhr weiter.

Eine neue Toilettenanlage, die erstmals zwischen Hamelzelt, Allgäuer Bier & Weinzelt und Circus Circus eingerichtet wird und von allen Seiten zugänglich ist, soll für mehr Service und kurze Wege sorgen.

 

 

Noch mehr über den Dürkheimer Wurstmarkt erfahren

Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region